Liebeserklärung

T. – Baby – Eselchen – es gibt keinen Mann auf der Welt, den ich je so geliebt habe, wie dich und  gerade das, macht die Sache nicht leichter.

Du bist mein Geliebter, mein Schüler, mein Meister, mein Eros, mein Tartaros, mein Schatten und mein Licht.

Du bist der Ort süßester Wonne und größter Qualen.

Wir sind das Chaos.

Wir bekämpfen und lieben uns. Und doch will ich nicht mehr als an deiner Seite sein, eine Zukunft mit dir. Und doch kann ich so nicht mehr an deiner Seite sein.

Unser gemeinsames Leben ist eine Vielfalt von Kontrasten.

Ich bin Struktur, du Chaos.

Ich bin der Tag  und du die Nacht.

Ich bin Emotion, du die Ratio.

Ich bin das Wort und du die Stille.

Ich bin Angriff, du Verteidigung.

Ich leg die Waffen nieder, es gibt nichts, was ich tun kann.

Sei du mein GEGENSATZ!

Advertisements
This entry was posted in Leben and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Liebeserklärung

  1. Und die Fortsetzung kannst du mit Judith Holofernes Liebe Teil 2-jetzt erst recht schreiben. 🙂 Diese Künstlerin hat eben mehr Tiefgang in ihren Texten, als die meisten auch nur zu träumen glauben einmal so etwas zu schreiben. Im übrigen toller Text von dir. 😉

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s