Category Archives: Uncategorized

Dre-ngo (Roasted Rice)

Originally posted on Simply Tibetan, Simply Delicious:
Who doesn’t love Dre-ngo ? Has it been a while since you had some ? You love it but don’t know how its made? Well, today’s your lucky day – I’m here to…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Schau dir “Shapaley – Made in Tibet” auf YouTube an

Shapaley – Made in Tibet: http://youtu.be/bDwahj8_hhg

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Erleuchtet

Langsam löst sich die Träne von meiner Nasenspitze. In ihr spiegeln sich die Arbeit, die Anspannung und die Erkenntnisse von Tagen. Ich sitze da und kann mich nicht rühren. Wie im Zeitraffer sehe ich sie fallen, sehe mich. Ich sitze … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , | 3 Comments

Was ist Weihnachten? – Ein Rechenschaftsbericht und eine offene Frage

Die Weihnachtszeit hat begonnen.  Für die meisten Europäer eine ganz besondere Zeit mit eigenen Traditionen. Einem Fremden dieses Fest zu erklären, ist schwer, obwohl ich mir sicher bin,  jede Religion,  jede Kultur hat ein Fest,  dem dieser Zauber innewohnt.  Weihnachten … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Die dunkle Seite der Macht – Wie das Karma mich herausfordert

Ich würde nicht sagen,  ich bin perfekt. Noch weniger bin ich direkte Anwärterin aufs Nirvana. Aber ich kann es auch nicht ändern,  eher mich aufzugeben, als andere.  Am Tag nach meinem Nervenzusammenbruch fuhr ich mit L. zu T. Mein Körper … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Quo Vadis Karma? – Eigentlich müsste ich zur Ruhe kommen.

In LE angekommen telefonierte ich mit Kollegen, räumte die wenigen schmutzigen Sachen,  die ich mitgebracht hatte in die Waschmaschine,  goss wieder Blumen und ging einkaufen.  Diesmal wollte ich die vergessenen Geschenke mitbringen.  Als ich endlich zur Ruhe kam, fühlte sich … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Quo Vadis Karma? Eigentlich sollte es besser werden

Als ich gegen 13:26 Uhr am Bahnhof ankam, hatte ich das Gefühl, die Welt würde untergehen.Geschätzte 100 Menschen drängten sich an den Ticketschaltern im Reisezentrum.Ich zog eine Nummer und stellte mich aufs Warten ein. 1536. Am Bildschirm leuchtete gerade die … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment